Mitteilungen

CfP PROKLA 208: StaatsKapitalismus

2021-12-14

Aktuelle Transformationsprozesse in der globalen Ökonomie wie der Aufstieg Chinas, aber auch eine scheinbar prominentere Rolle des Staates in Wirtschaftspolitiken der Zentren, rücken einmal mehr die Frage nach der Bedeutung und Veränderung von Staatlichkeit im globalisierten Kapitalismus ins Zentrum einer Diskussion um einen »neuen« Staatskapitalismus. Zu unserem neuen Call for Papers: https://www.prokla.de/index.php/PROKLA/callforpapers

Lesen Sie mehr über CfP PROKLA 208: StaatsKapitalismus

Aktuelle Ausgabe

Bd. 51 Nr. 205 (2021): Gesundheit mit System
					Ansehen Bd. 51 Nr. 205 (2021): Gesundheit mit System

Mit der Corona-Krise ist das Erfordernis einer funktionierenden Notfall-, Gesundheits- und Arzneimittelversorgung ruckartig in den Fokus von Politik, Wissenschaft und Öffentlichkeit gerückt. Die Pandemie ist ein andauernder Stresstest für die Gesundheitssysteme, den diese nur mit mäßigem Erfolg bestehen, denn die Ökonomisierungsprozesse der letzten 30 Jahre und die Privatisierungen prägen heute die medizinische Versorgung. Das Beispiel der Fallpauschalen etwa zeigt, dass Gesundheitspolitik ein Feld gesellschaftlicher Machtkämpfe ist. In den Auseinandersetzungen wird der Zugang zu Gesundheitsleistungen zwischen öffentlichen und privatwirtschaftlichen Interessen ausgehandelt. Ungeachtet der Erfahrungen in der Pandemie wird der Gesundheitsmarkt gerade auch in Deutschland ein wichtiger Wachstumssektor bleiben, ein besonders lukratives Profitfeld, etwa in der Verschränkung von Gesundheitswirtschaft und Datenökonomie. Das Themenheft versammelt kritische Analysen, die sich aus emanzipatorischer Perspektive spezifischen Konfliktfeldern in Gesundheitspolitik und -systemen widmen.

Veröffentlicht: 2021-11-29

Editorial

Alle Ausgaben anzeigen