Arbeiterlnnen in der Informellen Wirtschaft: Zentrale Themen

Autor/innen

  • International Labour Conference

DOI:

https://doi.org/10.32387/prokla.v33i130.680

Schlagworte:

Arbeiter, Wirtschaft, ILO, Sozialpolitik

Abstract

Dieses Papier fasst die speziellen Probleme von Arbeitern in der Informellen Ökonomie zusammen. Die genannten Punkte sind das Resultat der in den Jahren 2001 und 2002 weltweit in verschiedenen Workshops geführten Diskussionen, die u.a. organisiert wurden vom Committee for Asian Women, von HomeNet, von Arbeiter-Bildungs-Organisationen (z.B. der Workers' Education Association of Zambia und der Workers' Education Association of England and Scotland unter Beteiligung der International Federation of Workers' Education Associations), vom Harvard Gewerkschaftsprogramm und vom Internationalen Netzwerk zur Umstrukturierung der Bildung. Organisationen wie Women in Informal Employment Globalizing and Organizing (WIEGO) and StreetNet beteiligten sich an diesen Workshops, zum Teil auch als Co-Sponsoren. Das vorliegende Papier reflektiert auch die Forschungen und Diskussionen innerhalb der WIEGO und greift einige Punkte aus den Debatten innerhalb der Arbeitsgruppe fur Ungeschützte bzw. Informelle Arbeit des Internationalen Bündnisses der Freien Gewerkschaften auf.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.

##submission.downloads##

Veröffentlicht

2003-03-01

Zitationsvorschlag

Conference, I. L. (2003). Arbeiterlnnen in der Informellen Wirtschaft: Zentrale Themen. PROKLA. Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft, 33(130), 141-146. https://doi.org/10.32387/prokla.v33i130.680

Ausgabe

Rubrik

Artikel des Heftschwerpunkts