In Verteidigung des Lebens

Über die Corona-Pandemie, die sozialökologische Großkrise und die Möglichkeit eines neuen Sozialismusbegriffs

Autor/innen

  • Raul Zelik

DOI:

https://doi.org/10.32387/prokla.v50i199.1885

Schlagworte:

Corona, Pandemie, sozialökologische Krise, Care, Queer-Feminismus, Sozialismus

Abstract

Die Corona-Pandemie hat die schon länger heraufziehende sozialökologische Großkrise vorweggenommen und verweist auf eine letztlich antagonistische Beziehung von Kapital und Leben. Dieser Widerspruch wirft die Frage auf, ob antikapitalistische Alternativen nicht grundsätzlich als »Projekte des Lebens« neu gedacht werden müssen. In diesem Sinne plädiert der Autor für einen Sozialismusbegriff, der zwar weiterhin die Eigentumsfrage als zentrales Machtverhältnis benennt, aber auf einem Care-Paradigma beruht, wie es in queerfeministischen Debatten skizziert wird – der Sorge um Menschen, Leben und soziale Beziehungen.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.

Autor/innen-Biografie

Raul Zelik

Zelik Raul Zelik war Associate Professor für Internationale Politik an der Nationaluniversität Kolumbiens und lebt als freier Autor in Berlin. Im Sommer 2020 erscheint sein Buch Wir Untoten des Kapitals. Über politische Monster und den grünen Sozialismus (edition suhrkamp), auf dem der Beitrag beruht.

Literaturhinweise

Adamczak, Bini (2017): Beziehungsweise Revolution. 1917, 1968 und kommende. Berlin.

Altvater, Elmar (2005): Das Ende des Kapitalismus, wie wir ihn kennen. Münster.

Arrighi, Giovanni (2010): The Long Twentieth Century. Money, Power, and the Origins of Our Times. London-New York.

Chancel, Lucas / Piketty, Thomas (2015): Carbon and Inequality. From Kyoto to Paris. Paris.

Davis, Mike (2006): Vogelgrippe. Zur gesellschaftlichen Produktion von Epidemien. Hamburg-Berlin.

Demirovi?, Alex u.a. (Hrg.) (2011): VielfachKrise. Im finanzmarktdominierten Kapitalismus. Hamburg.

Dörre, Klaus (2020): Nicht jede Krise ist eine Chance. URL: https://jacobin.de/artikel/klaus-dorre-corona-krise-chance/, Zugriff: 21.4.2020.

Dörre, Klaus / Schickert, Christine (2019): Neosozialismus. Solidarität, Demokratie und Ökologie vs. Kapitalismus. München.

Dück, Julia (2018): Feministischen Klassenpolitiken in Kämpfen um soziale Reproduktion. In: Suburban 6(1): 129-140. DOI: https://doi.org/10.36900/suburban.v6i1.343

Dyer-Witheford, Nick (2006): The circulation of the Common. URL: http://dlc.dlib.indiana.edu, Zugriff: 21.4.2020.

Foster, John Bellamy (2000): Marx's Ecology. New York.

Foundational Economy Collective (2019): Die Ökonomie des Alltagslebens – Für eine neue Infrastrukturpolitik. Berlin.

Geiselberger, Heinrich (Hg.) (2017): Die große Regression. Berlin

Habermann, Friederike (2016): „Commons & Care. Der Weg über Halbinseln des anderen Wirtschaftens“, in: AK Postwachstum (Hg): Wachstum. Krise und Kritik, Frankfurt/M.: 223-244.

Haraway, Donna (2018): Unruhig bleiben. Die Verwandtschaft der Arten im Chthuluzän. Frankfurt/M-New York.

Hark, Sabine (2020): Die Netzwerke des Lebens. URL: https://www.fr.de (3.4.2020).

Helfrich, Silke / Heinrich-Böll-Stiftung (Hg.) (2014): Commons. Für eine neue Politik jenseits von Markt und Staat. Bielefeld.

Hoppe, Katharina (2019): Donna Haraways Gefährt*innen. Zur Ethik und Politik der Verwobenheit von Technologien, Geschlecht und Ökologie. In: Feministische Studien 37(2): 250-268.

Institut für Gesellschaftsanalyse (2020): Ein Gelegenheitsfenster für linke Politik? Wie weiter nach der Corona-Krise. Berlin. URL: https://www.zeitschrift-luxemburg.de, Zugriff: 21.4.2020.

Lambert, Renaud / Rimbert, Pierre (2020): Marktlogik und Katastrophenmedizin. URL: https://monde-diplomatique.de, Zugriff: 21.4.2020.

Leopoldina (2020): Coronavirus-Pandemie – Die Krise nachhaltig überwinden. Halle. URL https://www.leopoldina.org, Zugriff: 21.4.2020.

Lessenich, Stephan (2020): Auch die Solidarität bleibt daheim. URL: https://www.woz.ch/ (9.4.2020).

Mahnkopf, Birgit (2013): Peak Everything – Peak Capitalism? Folgen der sozial-ökologischen Krise für die Dynamik des historischen Kapitalismus. Working Paper der DFG-KollegforscherInnengruppe Postwachstumsgesellschaften, Nr. 02/2013. Jena. URL: http://www.kolleg-postwachstum.de, Zugriff: 21.4.2020.

Marx, Karl / Engels, Friedrich (1956ff.): Marx-Engels-Werke (MEW). Berlin.

Mbembe, Achille (2003): Necropolitics. In: Public Culture 15(1): 11-40. DOI: https://doi.org/10.1215/08992363-15-1-11.

Moore, Jason (2015): Capitalism in the Web of Life. London.

Piketty, Thomas (2014): Das Kapital im 21. Jahrhundert. München.

Polanyi, Karl (1973): The Great Transformation. Frankfurt/M.

Rockström, Johan u.a. (2009): Planetary boundaries: Exploring the safe operating space for humanity. In: Ecology and Society 14(2): 32.

Saez, Emmanuel / Zucman, Gabriel (2020): Der Triumph der Ungerechtigkeit. Steuern und Ungleichheit im 21. Jahrhundert. Berlin.

Saito, Kohei (2017): Natur gegen Kapital. Marx’ Ökologie in seiner unvollendeten Kritik des Kapitalismus. Frankfurt/M-New York.

Shah, Sonia (2020): Von Tier zu Mensch. In: Le Mode diplomatique, 21.3.2020. URL: https://taz.de/, Zugriff: 21.4.2020.

Steckner, Anne / Candeias, Mario (2014): »Geiz ist gar nicht geil. Über Konsumweisen, Klassen und Kritik«. In: RLS Standpunkte 11/2014. Berlin.

Winker, Gabriele (2015): Care-Revolution. Schritte in eine solidarische Gesellschaft. Bielefeld.

Zelik, Raul (2020): Wir Untoten des Kapitals. Über politische Monster und einen grünen Sozialismus. Berlin.

##submission.downloads##

Veröffentlicht

2020-06-02

Zitationsvorschlag

Zelik, R. (2020). In Verteidigung des Lebens: Über die Corona-Pandemie, die sozialökologische Großkrise und die Möglichkeit eines neuen Sozialismusbegriffs. PROKLA. Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft, 50(199), 345-353. https://doi.org/10.32387/prokla.v50i199.1885