Peripherer Kapitalismus und autozentrierte Entwicklung

Zur Kritik des Erklärungsansatzes von Dieter Senghaas

  • Thomas Hurtienne
Schlagworte: Peripherie, Kapitalismus, Entwicklung, Senghaas

Abstract

Die Erkenntnis, daß hohes wirtschaftliches Wachstum und soziale Modernisierung in der Mehrheit der kapitalistischen Entwicklungsländer Massenarmut und Unterbeschäftigung nicht beseitigt haben, ist in der gegenwärtigen entwicklungspolitischen Diskussion fast schon zum Allgemeinplatz geworden. Durch die offizielle Entwicklungspolitik wurde das Scheitern der einseitig auf Wachstum und Modernisierung orientierten Entwicklungsstrategien der 60er Jahre aber erst seit der Nairobi-Rede von Weltbank-Chef McNamara im Jahr der Ölkrise 1973 eingestanden. Die in der unmittelbaren Nachkriegszeit im Klima des kalten Krieges und unter dem Schock der chinesischen Revolution als kapitalistische Wachstumsförderungspolitik zur Vermeidung sozialistischer Revolutionen entstandene nordamerikanische Entwicklungskonzeption, die auch das entwicklungspolitische Denken in der Bundesrepublik beherrschte, geriet in ihre zweite Krise. Die erste schwere Erschütterung hatte der westliche Fortschrittsoptimismus Ende der 50er Jahre erlebt als in vielen jungen Nationalstaaten Afrikas und Asiens der Entwicklungsnationalismus ausgeprägtere Formen annahm und die kubanische Revolution die Zukunft des Kapitalismus in Lateinamerika in Frage zu stellen schien. Der Aufschwung der von Kuba unterstützten Guerillabewegungen und der damit drohende Terraingewinn sozialistischer Entwicklungsideen in vielen lateinamerikanischen Ländern führte zu der späten Einsicht, daß beschleunigtes Wirtschaftswachstum und westliche Demokratie nur noch durch präventive Strukturreformen vor allem im Agrarsektor gegen den Aufschwung entwicklungsnationalistischer und sozialistischer Entwicklungskonzeptionen verteidigt werden konnte.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.
Veröffentlicht
1981-09-01
Zitationsvorschlag
Hurtienne, T. (1981). Peripherer Kapitalismus und autozentrierte Entwicklung. PROKLA. Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft, 11(44), 105-136. https://doi.org/10.32387/prokla.v11i44.1549