Nichtstaatliche Umweltorganisationen und die Diskussion über eine neue Weltordnung

Autor/innen

  • Karl Bruckmeier

DOI:

https://doi.org/10.32387/prokla.v24i95.999

Schlagworte:

NGO, NRO, Globalisierung, Umweltpolitik

Abstract

Nichtstaatliche Umweltorganisationen nehmen nach der UNCED-Konferenz in Rio 1992 verstärkt an der Diskussion über eine neue ökologische Weltordnung teil. Aus ihren Reihen kommen Vorstellungen über eine basisdemokratische oder »grass roots order world«, deren Realisierungschancen diskutiert werden.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.

##submission.downloads##

Veröffentlicht

1994-06-01

Zitationsvorschlag

Bruckmeier, K. (1994). Nichtstaatliche Umweltorganisationen und die Diskussion über eine neue Weltordnung. PROKLA. Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft, 24(95), 227-241. https://doi.org/10.32387/prokla.v24i95.999