Nirgendwo-Sozialismus

Eine Replik von Peter Brandt und Günter Minnerup

Autor/innen

  • Peter Brandt
  • Günter Minnerup

DOI:

https://doi.org/10.32387/prokla.v12i49.1504

Schlagworte:

Sozialismus, DDR, BRD, Nationalismus

Abstract

Die Schwierigkeit, auf die Polemik von Frank Dinge! gegen unseren Artikel zur »Deutschen Frage« zu antworten, liegt weniger in den Differenzen zwischen ihm und uns bezüglich unserer konkreten Einschätzung der deutschen Situation, als in den diametral entgegengesetzten Grundhaltungen zum Problemfeld Nation, Nationalismus, nationale Identität und damit - wie wir zeigen werden - unterschiedlichen Begriffen von sozialistischer Politik. So könnte man vortrefflich darüber diskutieren, wie die Biermannsche Aufforderung zur »Einheit der Linken in Ost und West« mit sinnvollem Inhalt zu füllen oder inwieweit eine Abkoppelung der beiden deutschen Staaten von ihren jeweiligen Paktsystemen wünschenswert oder möglich sei, wenn es nicht diese grundlegenden Verständnisschwierigkeiten gäbe. Wir wollen gern zugeben, daß die aus Platzgründen notwendige Kompression unserer theoretischen und historischen Argumentation gelegentlich Mißve·rständnissen Vorschub geleistet haben mag. Nur mit Mißverständnissen jedoch ist ein derartiges Ausmaß an Verständnislosigkeit für unser Anliegen, wie es Dinge! artikuliert, schwer zu erklären.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.

Veröffentlicht

1982-12-01

Zitationsvorschlag

Brandt, P., & Minnerup, G. (1982). Nirgendwo-Sozialismus: Eine Replik von Peter Brandt und Günter Minnerup. PROKLA. Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft, 12(49), 153-158. https://doi.org/10.32387/prokla.v12i49.1504