Zweierlei Untergang in düsterer Verflechtung

Zur politischen Dimension der »Historiker-Debatte«

Autor/innen

  • Niels Kadritzke

DOI:

https://doi.org/10.32387/prokla.v17i66.1355

Schlagworte:

Nationalsozialismus, Deutschland, Hitler, Nolte, Auschwitz

Abstract

Deutsche Historiker - zumal aus dem konservativen Lager - sind an den Vergnügungsstätten des gemeinsamen Volkes keine häufig gesehenen Gäste. Was ist also einem konservativen Historiker zugestoßen, wenn er beim Nachdenken über die nationalsozialistische Vergangenheit auf folgende Frage kommt:» ... war es wirklich nur die Verstocktheit... der Stammtische, ... die einen Schlußstrich gezogen wissen wollte, damit die deutsche Vergangenheit sich nicht mehr grundsätzlich von anderen Vergangenheiten unterscheide? - Steckt nicht in vielen der Argumente und Fragen, die gleichsam eine Mauer gegen das Verlangen nach immer fortgehender 'Auseinandersetzung'mit dem Nationalsozialismus aufrichten, ein Kern des Richtigen?«

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.

##submission.downloads##

Veröffentlicht

1987-03-01

Zitationsvorschlag

Kadritzke, N. (1987). Zweierlei Untergang in düsterer Verflechtung: Zur politischen Dimension der »Historiker-Debatte«. PROKLA. Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft, 17(66), 169-184. https://doi.org/10.32387/prokla.v17i66.1355

Ausgabe

Rubrik

Artikel des Heftschwerpunkts