Die literarische Produktion von Marx im Zeitraum 1840 bis 1883

Ein materialistisch fundierter Bio-Rhythmus

Autor/innen

  • Raul Rojas

DOI:

https://doi.org/10.32387/prokla.v18i72.1288

Schlagworte:

Marx, Literatur

Abstract

Über wenige Autoren der Sozialwissenschaften gibt es derart gründliche und nahezu lückenlose Untersuchungen wie über Karl Marx. Während wir im Falle von Ökonomen wie Ricardo nur über Quellen verfügen, die einen relativ späteren Abschnitt ihres Lebens abdecken und wir von Sozialphilosophen wie Adam Smith nur das kennen, was Smith vor seinem Tod nicht verbrennen ließ, verhält es sich bei Marx völlig anders. Bereits in der MEW-Ausgabe finden sich Schriften und Briefe, die auf das Jahr 1837 zurückgehen und den Zeitraum bis zum Tode von Marx umfassen. In der neuen MEGA-Ausgabe wurde die Sammlung der Marxschen Schriften weiter vervollständigt...

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.

##submission.downloads##

Veröffentlicht

1988-09-01

Zitationsvorschlag

Rojas, R. (1988). Die literarische Produktion von Marx im Zeitraum 1840 bis 1883: Ein materialistisch fundierter Bio-Rhythmus. PROKLA. Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft, 18(72), 117-120. https://doi.org/10.32387/prokla.v18i72.1288

Ausgabe

Rubrik

Artikel des Heftschwerpunkts