Die Weltwirtschaft: Neues Bauwerk auf bröckelnden Fundamenten

  • David M. Gordon
Schlagworte: Weltwirtschaft, Globalisierung, Arbeitsteilung, Produktion, TNC

Abstract

Die Herausbildung einer Neuen Internationalen Arbeitsteilung und einer Globalisierung der Produktion wurde seit den siebziger Jahren in einer Vielzahl von Studien analysiert. Angesichts des ökonomischen Elfolges v.a. der südostasiatischen Schwellenländer und Japans e1freuen sich diese Analyseneinerbreiten Popularität. Die von Gordon vorgenommene langfristige historische Analyse der Weltwirtschaft vermag diese Überlegungen zu erschüttern: Wir sind nicht Zeugen einer Bewegung zu einer zunehmend offenen, sondern einer tendenziell immer geschlosseneren Weltwirtschaft, in der sich die internationalen Produktions- und Investitionsentscheidungen immer mehr auf einige wenige Ländergruppen konzentrieren, und zwar stärker auf die entwickelten kapitalistischen Länder als auf die Regionen der Dritten Welt.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.
Veröffentlicht
1989-12-01
Zitationsvorschlag
Gordon, D. M. (1989). Die Weltwirtschaft: Neues Bauwerk auf bröckelnden Fundamenten. PROKLA. Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft, 19(77), 109-148. https://doi.org/10.32387/prokla.v19i77.1220
Rubrik
Artikel des Heftschwerpunkts