Angesichts der Instabilität der Lage in der Volksrepublik Polen ist es ein gewisses Risiko, im Sommer des Jahres ein Editorial zu einem »Polen-Heft« zu schreiben, das erst im Herbst den Leser erreichen wird. Als wir dieses Heft vor einem knappen Jahr konzipierten, wollten wir es unter das Leitthema »Entstaatlichung der Gesellschaft« stellen. Mit der Errichtung des Militärregimes ist dieses Thema zwar nicht vom Tisch ( dies könnten nur sehr kurzsichtige Bürokraten hoffen), taugt aber nicht mehr als leitende Fragestellung für eine Interpretation der polnischen Entwicklung. Wir haben jetzt das Thema »Polen und die Misere des 'realen Sozialismus'« gewählt. Dies meint beides: daß Polen ein Modellfall für den gegenwärtigen Entwicklungsstand gesellschaftlicher Widersprüche in den Ländern sowjetsozialistischen Typs ist und daß Polen doch auch eine Reihe besonderer Merkmale und Merkmalskombinationen aufweist, die das Umschlagen der latenten in eine offene Krise ermöglichten.

Veröffentlicht: 1982-09-01