In der Einleitung zu einem PROKLA-Heft über die »Intellektuellen«, das zu Beginn des Jahres 1988 erscheint, ist die Erinnerung an historische Daten wie 1898, 1848, 1918 und 1968 keine bloß rechnerische Spielerei. »Jahrestage« sind Anlaß, um sich den notwendigen Luxus von Reflexionen zu leisten, mit denen »wir Intellektuelle« uns selbst auf die Schliche kommen können. Nicht irgendwelcher Jubiläen soll hier gedacht werden; es geht um historische Zäsuren, die eine besondere Bedeutung von individueller Intellektualität, sozialer Rationalität, kultureller Neuerung und ästhetischer Formveränderung für die gesellschaftliche Gestaltung blitzartig im Dämmerlicht historischer Abläufe aufscheinen lassen.

Veröffentlicht: 1988-03-01