Der sozial-ökologische Umbau als Demokratiefrage

Dilemmata und Chancen einer gewerkschaftlichen Transformationspolitik

Schlagworte: Sozial-ökologische Frage, Automobilität, Wirtschaftsdemokratie, Kapitalismuskritik, Gewerkschaften

Abstract

Der sozial-ökologische Umbau als Demokratiefrage. Dilemmata und Chancen einer gewerkschaftlichen Transformationspolitik. Obwohl in der aktuellen Debatte weitgehend vernachlässigt, ist die Demokratisierung der Verfügung über die Produktionsmittel ein Schlüssel zur sozial-ökologischen Transformation. Die gleichberechtigte Beteiligung der von Produktionsentscheidungen Betroffenen am Entscheidungsprozess würde nicht nur die Voraussetzungen für menschenwürdige Arbeit schaffen, sondern auch die Reorganisation der Produktion nach dem Prinzip der sozialen und ökologischen Nutzwertorientierung. Nachdem der Artikel den engen Zusammenhang zwischen Demokratisierung und sozial-ökologischer Transformation auf theoretischer Ebene erläutert hat, werden die Dilemmata und Chancen diskutiert, mit denen die Gewerkschaften im Automobilsektor derzeit konfrontiert sind. Ein zentrales Argument ist, dass eine Strategie der radikalen Demokratisierung, die zwar auf den ersten Blick die Organisationsmacht der Gewerkschaften bedroht, ein Mittel sein kann, durch das sie gestärkt und in die Lage versetzt werden, eine entscheidende Rolle bei der sozial-ökologischen Transformation zu spielen.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.

Literaturhinweise

Allespach, Martin/Demirović, Alex/Wentzel, Lothar (2010): Demokratie wagen! Gewerkschaftliche Perspektiven in der Wirtschaftskrise. In: Blätter für deutsche und internationale Politik (2): 95-105.

Beerhorst, Joachim (2004): Demokratisierung der Wirtschaft - theoretische Desiderate und politische Erinnerung. In: Beerhorst, Joachim/Demirović , Alex/Guggemos, Michael (Hg.): Kritische Theorie im gesellschaftlichen Strukturwandel. Frankfurt/M: 354-383.

Blöcker, Antje (2012): Sozial-ökologische Erweiterungen oder sozial-ökologischer Umbau der Industrie? Beispiele aus der betrieblichen Praxis. Dialog Nr. 8 der Gemeinsamen Arbeitsstelle IG Metall und Ruhr Universität Bochum. Bochum.

Bose, Sophie/Dörre, Klaus /Köster, Jakob/Lütten, John /Dörre, Nelson/Szauer, Armin (2019): Braunkohleausstieg im Lausitzer Revier. Sichtweisen von Beschäftigten. In: Rosa-Luxemburg-Stiftung (Hg.): Nach der Kohle. Alternativen für einen Strukturwandel in der Lausitz. Studien 4/2019. Berlin: 89-110.

Brand, Ulrich (2019): In der Wachstumsfalle. Gewerkschaften und der Klimawandel. In: Blätter für deutsche und internationale Politik (7): 79-88.

Burawoy, Michael (1979): Manufacturing Consent. Changes in the Labor Process under Monopoly Capitalism. Chicago.

Burmeister, Kai (2019): Umkämpfte Arbeit in der Automobil-Industrie. Das Beispiel Automotiv-Cluster in Baden-Württemberg. In: PROKLA 49(2): 277-294. https://doi.org/110.32387/prokla.49.195.1823.

Daellenbach, Ruth/Ringger, Beat/Zwicky, Pascal (Hg. 2019): Reclaim Democracy. Die Demokratie stärken und weiterentwickeln. Zürich.

Demirović, Alex (2007): Demokratie in der Wirtschaft. Positionen – Probleme – Perspektiven. Münster.

Demirović, Alex (2012): Marx Grün. Die gesellschaftlichen Naturverhältnisse demokratisieren. In: Luxemburg (3): 60-70.

Demirović, Alex (2013): Multiple Krise, autoritäre Demokratie und radikaldemokratische Erneuerung. In: PROKLA 43(2): 193-215. https://doi.org/10.32387/prokla.v43i171.266.

Demirović, Alex (Hg. 2018): Wirtschaftsdemokratie neu denken. Münster.

Detje, Richard/Sauer, Dieter (2018): Wirtschaftsdemokratische Transformation. Der Einstieg “von unten”. In: Demirović, Alex (Hg.): Wirtschaftsdemokratie neu denken. Münster: 24-41.

Fraunhofer IAO (2019): ELAB 2.0. Wirkung der Fahrzeugelektrifizierung auf die Beschäftigung am Standort Deutschland. Stuttgart.

Gadrey, Jean (2019): Fließband adieu! Plädoyer für eine ökologische Industriepolitik. In: Le Monde Diplomatique, Juli 2019: 12-13.

Grabietz, Katharina/Klein, Kerstin (2019): #FairWandel. Für eine Industriegesellschaft, die weder Mensch noch Klima auf der Strecke lässt. In: Sozialismus (6): 36-38.

Hartung, Alfred (2018): Elektro-Pkw – eine ökologische Modernisierung der Automobilität? In: PROKLA 48(4): 561-567. https://doi.org/10.32387/prokla.v48i193.1146.

Hürtgen, Stefanie (2017): Der subjektive gesellschaftliche Sinnbezug auf die eigene (Lohn-)Arbeit: Grundlage von Ansprüchen auf Gestaltung von Arbeit und Gesellschaft. In: Aulenbacher, Brigitte/Dörre, Klaus (Hg.): Leistung und Gerechtigkeit? Das umstrittene Versprechen des Kapitalismus. Weinheim: 210-227.

IG Metall (1985): Stahlpolitisches Programm der IG Metall. Frankfurt am Main.

IG Metall/Deutscher Naturschutzring (Hg. 1992): Auto, Umwelt, Verkehr. Umsteuern, bevor es zu spät ist. Verkehrspolitische Konferenz der IG Metall und des Deutschen Naturschutzrings. Köln.

Krull, Stephan (2017): Autokrieg. Krise und Zukunft einer Schlüsselindustrie. In: Sozialismus (5): 40-44.

Menz, Wolfgang/Nies, Sarah (2016): Gerechtigkeit und Rationalität – Motive interessenpolitischer Aktivierung. In: WSI Mitteilungen 69(7): 530-539. https://doi.org/10.5771/0342-300X-2016-7-530

Pickshaus, Klaus/Waclawczyk, Maximilian (2019): Arbeit und Ökologie in der Transformationsperspektive. In: Schröder, Lothar/Urban, Hans-Jürgen (Hg.): Transformation der Arbeit – Ein Blick zurück nach vorn. Jahrbuch Gute Arbeit 2019. Frankfurt/M: 91-103.

Riexinger, Bernd/Becker, Lia (2018): For the many, not the few. Neue Initiative für sozial-ökologische Wirtschaftsdemokratie. In: Demirović, Alex (Hg.): Wirtschaftsdemokratie neu denken. Münster: 118-140.

Schaumberg, Wolfgang (2010): Alternatives Transportsystem statt „Umbau der Autoindustrie“. In: Labour.Net. URL: http://archiv.labournet.de/branchen/auto/allg/schaumberg.html, Zugriff: 10.7.2019.

Schröder, Lothar/Urban, Hans-Jürgen (Hg.), (2018): Ökologie der Arbeit - Impulse für einen nachhaltigen Umbau. Jahrbuch Gute Arbeit 2018. Frankfurt/M.

SP Schweiz (2016): Positionspapier SP Schweiz. Eine Zukunft für alle statt für wenige – Eine demokratische, ökologische und solidarische Wirtschaft zum Durchbruch bringen.

Thie, Hans (2013): Rotes Grün. Pioniere und Prinzipien einer ökologischen Gesellschaft. Hamburg.

Urban, Hans-Jürgen (2011): Umbau statt Krise? Gute Arbeit - Umwelt - Mobilität. In: Candeias, Mario/Rilling, Rainer/Röttger, Bernd/Thimmel, Stefan (Hg.): Globale Ökonomie des Autos. Mobilität, Arbeit, Konversion. Hamburg: 162-169.

Wolf, Harald (2004): Arbeit, Autonomie, Kritik. In: Beerhorst, Joachim/Demirović, Alex/Guggemos, Michael (Hg.): Kritische Theorie im gesellschaftlichen Strukturwandel. Frankfurt/M: 227-242.

Wright, Erik Olin (2010): Envisioning Real Utopias. London/New York.

Wuhrer, Pit (2007): Der Lucas-Plan. Sie planten die bessere Zukunft. In: WOZ – Die Wochenzeitung (15.02.2007). URL: https://www.woz.ch/-bbf. Zugriff: 10.7.2019.

Veröffentlicht
2019-09-20
Zitationsvorschlag
Wissen, M. (2019). Der sozial-ökologische Umbau als Demokratiefrage. PROKLA. Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft, 49(196), 477-486. https://doi.org/10.32387/prokla.v49i196.1838