Dokumentation: Louis Althusser

  • Prokla Redaktion
Schlagworte: Althusser, Marxismus, Philosophie

Abstract

Die Prokla-Redaktion hatte ursprünglich nicht vorgehabt, sich zur Tragödie der Althussers zu äußern: Angesichts der bisher praktisch nicht erfolgten Althusser-Rezeption in der bundesrepublikanischen Linken schien uns dafür kein Grund vorzuliegen. Außerdem hatte die große Mehrheit des Prokla-Kreises mit Louis Althusser und seinen Freunden keinen persönlichen Kontakt. Wir haben daher die Entscheidung seiner Freunde respektiert, angesicht der Tragödie Helene und Louis Althussern zu schweigen. Nachdem inzwischen jedoch der »Fall Allhusser« immer wieder zum Pseudo-Argument hochstilisiert wurde, das jeder inhaltlichen .Auseinandersetzung mit einer als Bankrott mißverstandenen Krise des Marxismus entheben soll, ist es innerhalb der linken Diskussion in der Bundesrepublik notwendig geworden, die politische Strategie  derjenigen aufzudecken, die die Tat Althussers oder auch den Selbmnord Poulantzas' zum Vorwand nehmen, um eine falsche Alternative von Stalinismus und Positivismus einerseits und individueller Emanzipation andererseits zu propagieren, für die es ihnen offenbar an tragfähigen Argumente fehlt. Um dieser Praxis entgegenzuwirken, dokumentiert die Prokla hier eine der wenigen Veröffentlichungen; die in Sachen Althusser wenigstens die einfache Wahrheit der grundlegenden Tatbestände transportieren.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.
Veröffentlicht
1981-06-01
Zitationsvorschlag
Redaktion, P. (1981). Dokumentation: Louis Althusser. PROKLA. Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft, 11(43), 141-145. https://doi.org/10.32387/prokla.v11i43.1560

Am häufigsten gelesenen Artikel dieser/dieses Autor/in

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>