Der Japan-Blues

  • Uwe Rohmann
Schlagworte: Japan, Ökonomie, Wirtschaftspolitik, Krise, Finanzsystem

Abstract

Im japanischen Finanzgebäude knirscht das Gebälk. Seit von Monat zu Monat immer neue und von Mal zu lvial immer phantastischer anmutende Inf01mationen über das finanzielle Gebaren der Wirtschafts- und Politikwelt sowie über deren Veifi.lzung mit der japanischen Mafia an die Öffentlichkeit dringen, stellt sich vehement die Frage nach den gesellschaftlich-moralischen Grundlagen des japanischen Modells. Der eklatante Mangel an Kontrolle und Gewaltenteilung im Verhältnis zwischen den Industrie- und Finanzkonzernen auf der einen und den Aufsichtsbehörden auf der anderen Seite sowie das Umgehen von Parlament und Rechtsbehörden bei der Implementation flexibler Handlungsanweisungen erweist sich als späte Rache für die Eifolge der vielgerühmten »Japan AG«.

Downloads

Keine Nutzungsdaten vorhanden.
Veröffentlicht
1991-12-01
Zitationsvorschlag
Rohmann, U. (1991). Der Japan-Blues. PROKLA. Zeitschrift für Kritische Sozialwissenschaft, 21(85), 527-535. https://doi.org/10.32387/prokla.v21i85.1094
Rubrik
Artikel des Heftschwerpunkts